Digitale Tourist-Information für die Urlaubsregion Teutoburger Wald.

Fragen zu unseren Digital-Signage-Profi-Systemen?

Rufen Sie uns an: +49 (0) 521 977 04-90 (Mo. bis Fr.)

 

Es ist uns eine Freude,
Ihnen das fortlaufende Projekt in der Urlaubsregion Teutoburger Wald vorstellen zu können.
An mittlerweile über 20 Standorten konnte ST-DIGITAL bereits mehr als 80 digitale Tourist-Informations-Screens sowohl im Außen- als auch im Innenbereich montieren. Durch das individuelle Design, welches wir zusammen mit unserem Kunden erarbeiteten, haben wir eine einzigartige Lösung mit einem hohen Wiedererkennungswert geschaffen.

Karte mit Standorten von ST-DIGITAL Infomonitoren im Teutoburger Wald.

Volle Datenpower – auch auf dem Land

Die größte Schwierigkeit bestand darin, auch ländlichere Regionen optimal vernetzen zu können. Durch den Einsatz modernster Technologien, können die Besucher sich nun über große 55-Zoll-Touchscreens und rund um die Uhr mit den gewünschten Informationen versorgen.
Wir sind stolz darauf, dieses wegweisende Projekt in unserer Heimatregion beliefern zu dürfen.

Beispielstandorte

Klicken Sie auf einen der folgenden Standorte, um die ST-DIGITAL Infostelen in Aktion zu sehen.

… und viele weitere!

In der ST-DIGITAL Produktionshalle stehen viele Infostelen zur Auslieferung bereit.
Angetreten zum Verladen!

Digitale Infostelen kurz vor ihrer Auslieferung

In Reih‘ und Glied stehen die Schmuckstücke und warten auf die ebenso von uns durchgeführte Montage. In der ganzen Teutoburger Wald Region wird das digitale Tourist-Informationssystem schon inständig erwartet.
Sowohl Stelen als auch wandmontierte ST-DIGITAL Produkte kommen im Projekt zum Einsatz. Alle haben zwei Dinge gemeinsam: sie sind mit einer Touchscreen-Funktion ausgestattet. Und sie sehen fantastisch aus.

Ein Touchscreen-Monitor zeigt touristische Informationen.
Nahaufnahme eines übersichtlichen Infomonitors.
Nahaufnahme eines übersichtlichen Infomonitors mit Hinweis zur Touch-Funktion.
Eine digitale Infostele vor dem Eingang der Kurparkverwaltung.

Bad Oeynhausen

ST-DIGITAL macht’s möglich: Seine Besucher kann Bad Oeynhausen stilvoll willkommen heißen und sie über touristische Themen in der Stadt informieren. Ein 55-Zoll-Touchscreen sorgt für Interaktion, die Spaß macht.

Mehr Interaktion im Kurpark

Vor dem Eingang der Kurverwaltung informiert ebenfalls ein 55-Zoll-Touchscreen über alles Wissenswerte über den Kurpark. Die Besucher können die Informationen interaktiv abrufen.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Blomberg

Die kleine Stadt Blomberg hat zwei digitale Tourist-Informationen installieren lassen. Am Pideritplatz in der Nähe des Alten Amtshauses und direkt am Rathaus. Beide Infostelen bieten jeweils einen 55-Zoll-Touchscreen für zeitgemäße Interaktion.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Die digitale Tourist-Information zeigt Erholungsvorschläge rund um Detmold.
Die digitale Tourist-Information von ST-DIGITAL ist trotz direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar.

Detmold

Die digitalen Tourist-Informationen sind auch in der größten Stadt im Kreis Lippe zu finden. Detmold lockt Touristen mit einigen überregional bekannten Sehenswürdigkeiten ein. Mit der Infostele von ST-DIGITAL sind die wichtigsten Informationen nur einen Fingertipp entfernt.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Die Infostele mit Touch-Funktion von ST-DIGITAL zeigt alles Wissenswerte aus der Gemeinde.
Touchscreen-Infostele leuchtet in der regnerischen Nacht im Ortskern von Clarholz.
Die digitale Tourist-Information zeigt Erholungsvorschläge rund um Herzebrock-Clarholz.

Herzebrock-Clarholz

Sowohl in Herzebrock als auch in Clarholz findet man die digitale Tourist-Information. In Herzebrock informiert sie am Paul-Crämer-Platz. In Clarholz direkt am Clarholzer Marktplatz.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Digitale Tourist-Information direkt am Weserufer in Höxter.
Eine ST-DIGITAL Infostele steht direkt vor dem Büro der Tourist-Information am Höxteraner Bahnhof.
Nahaufnahme einer digitalen Tourist-Information.
Nahaufnahme einer digitalen Tourist-Information mit Hinweis zur Touch-Funktion.

Höxter

Direkt an der Weser verbringen die Menschen am liebsten ihre Freizeit in der Kreisstadt Höxter. Genau dort installierte ST-DIGITAL eine von mehreren Infostelen. Eine weitere finden die Bürger am Büro der Tourist-Information direkt gegenüber vom Höxteraner Bahnhof.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Die digitale Tourist-Information zeigt Erholungsvorschläge rund um Marienfeld.

Marienfeld

Direkt im Ortskern des „Klosterdorfes“ Marienfeld, dessen unbestrittener Mittelpunkt eben jenes Zisterzienserkloster ist, informiert die digitale Tourist-Information. So bildet die Infostele mit Touch-Funktion und ihrem gradlinigen Design einen interessanten Kontrast zum sonst historischen Umfeld.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Digitale Tourist-Information im Park der Landesgartenschau.
Digitale Tourist-Information im Park der Landesgartenschau mit Hinweis zur Touch-Funktion.
Die digitale Tourist-Information zeigt Erholungsvorschläge rund um Rietberg.

Rietberg

In Rietberg ist die digitale Tourist-Information gleich an zwei Stellen installiert worden. Im Stadtkern informiert eine ST-DIGITAL Infostele prominent über ortsrelevante Neuigkeiten und Fakten. Die zweite Infostele steht an der Cafeteria im Park der Landesgartenschau. Es wurden jeweils 55-Zoll-Touchscreens geliefert. Trotz teilweise direkter Sonneneinstrahlung sind die Informationen perfekt zu lesen.

Diese Installation wurde durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Nach oben oder  Zurück zur Projektübersicht

Produktanfrage

Sie haben Interesse an einer ähnlichen Digital Signage Lösung? Wir beraten Sie gerne und unverbindlich.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Persönliche Unterstützung und Beratung

Telefon: 0521 977 04-90

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr sowie Freitag von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr.

E-Mail an info@st-digital.de